( Offizielle Stellungnahme zur Absage der JuFo Debatte am 26.01.2017 in Westerburg « Antifa Westerwald

Offizielle Stellungnahme zur Absage der JuFo Debatte am 26.01.2017 in Westerburg

„Es ist nicht legitim sich als Rassist*in zu outen!“

Nachdem die Informationen über den fragwürdigen Diskutanten öffentlich wurden, haben sich die Linksjugend [’solid] Rheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz] zusammen mit der Grüne Jugend Rheinland-Pfalz entschlossen, die Veranstaltung zu boykottieren. Daraufhin reagierten die Verantwortlichen des KAG’s (Konrad-Adenauer-Gymnasium Westerburg) mit der kurzfristigen Absage der gesamten Veranstaltung.
Wir begrüßen die kompromisslose Entscheidung der Linksjugend & der Grüne Jugend einem IB-Aktivisten und Vertreter der JA keine Plattform zu ermöglichen. Denn menschenverachtende Meinungen fußen nicht auf dem Grundgesetz und sind somit aus jeglichen Debatten auszuschließen.
Bisher blieb eine differenzierte Stellungnahme der veranstaltenden Institutionen (KAG, JUFO) aus, welche wir hiermit erneut auffordern zu den Umständen öffentlich Position zu beziehen.

Rassismus, Homophobie und Sexismus aller Art gehören weder in den politischen Diskurs, noch in den Alltag und besonders nicht in Schulen. Daher fordern wir auch in Zukunft dazu auf, aktiv Widerstand zu leisten, wenn rechte Akteur*innen versuchen weiter in der Gesellschaft an Einfluss zu gewinnen.